Evangelische Gemeinde A.u.H.B. Klosterneuburg
Gemeindeblatt 2003-2
home

sitemap

 
Wie ein Strauß von Feldblumen

Berichte aus den verschiedenen Arbeitsgebieten unserer Gemeinde

 
Seniorenkreis

Einmal im Monat, jeweils am letzten Donnerstag, ausgenommen Juli u. August, findet zwischen 15 und 17 Uhr eine Jause für unsere Senioren statt.
Es ist eine Schar Junggebliebener, die sich treffen, um miteinander zu plaudern, zu singen, sowie Geburtstage und Feste zu feiern. Zuerst wird eine Jause mit Kaffee und Kuchen oder Tee serviert, Diabetiker erhalten Gesalzenes. Unsere Senioren tragen aber auch mit Selbstgemachten, das besonders gut mundet, bei, bzw. füttern sie unser Sparschweinderl.
Anschließend folgt dann ein Dia-Vortrag z.B. über die eigene Heimat, die unmittelbaren Nachbarländer, aber sehr beliebt sind auch Fernreisen, wie z.B. Brasilien, Indonesien, eine Frauenexpedition zum Shisha Pangma, etc. Dadurch können wir unseren Senioren die große, weite Welt ohne Mühen und Strapazen ins Haus liefern und sie an der unermesslichen Schönheit und Vielfalt unserer Mutter Erde teilhaben lassen.
Es gibt aber auch hochinteressante Vorträge wie z.B. "Frauen an der Seite bedeutender Männer", "Die österreichische Nationalbibliothek eine Schatzkammer", "Ein Leben in der anglikanischen Pfarre St. Mark's in Sheffield" oder "Labyrinth und Irrgarten Zeichen für das menschliche Leben", die unser kulturelles Interesse bereichern. Fallweise sind die Senioren vom Klub 57 der Pfarre St. Martin bei uns zu Gast zu einer gemütlichen, ökumenischen Jause.
Wie das zahlreiche Kommen zu den Seniorenjausen bezeugt - immerhin sind es um die 30-35 Personen pro Treffen - gibt es wohl allen etwas. Manchmal vielleicht den einzigen Brief - die Einladung zum Seniorenkreis - anderen eventuell den Kaffee, den sie nicht alleine trinken müssen. Vielen aber den geistigen Inhalt, von dem sie eine Zeitlang zehren können und sich so manche Einsamkeit leichter ertragen lässt, auf alle Fälle einige Stunden der angenehmen und meistens auch sehr fröhlichen Gemeinschaft.
So hat sich in den langen Jahren eine wunderbare Gemeinschaft entwickelt, in der alle Geber und Empfänger sind.

Was die Zukunft betrifft, wäre es zielführend, Vortragende zu gewinnen, die über Gesundheits- und Ernährungsprobleme im Alter bzw. über Rechtsfragen referieren.
Weiters wäre es schön, könnte man einen Busausflug mit den Senioren organisieren.

Das Seniorenkreis Team:
Pfarrerin Heidi Sartorius, Christine Seydl, Gerda Christof, Helga Schlathau.

 

Inhalt 2003-2

Die Enzyklica

Tauferinnerungs-
kurs

Bruchrechnen

Reise in
die Tiefe

Fotos Gastchor

Was man liebt,
verbirgt man nicht.

Gedanken zur
Konfirmation

Vom Orgeln...

...und Singen

Seniorenkreis

Arbeitskreis

Terminübersicht
Juli-Dez.

Klangstäbe

Impressum